Tauchmedizin

Tauchen mit klarem Kopf: Wie unser Gehirn beim Tauchen tickt

Die Tauchlehrbücher von Monika Rahimi schätze ich ganz besonders, denn sie stellen keinen einfachen Abklatsch aus den Lehrinhalten verschiedener Ausbildungs-Organisationen dar. Insgesamt sind es drei Stück, die alle hier besprochen sind, wobei das vorliegende, letzte Buch besonders interessant ist. Darin beschäftigt sich die Autorin mit den für das Tauchen relevanten Hirnfunktionen. Wir lernen dabei die Basisemotionen des Such-, Angst- und Paniksystems kennen, durch deren Verständnis sich durchaus mache kritische Tauchsituation, wenn sie denn eintritt, entschärfen lässt. Weiterlesen “Tauchen mit klarem Kopf: Wie unser Gehirn beim Tauchen tickt” »

Notfallmanager Tauchunfall: Praxishandbuch für Taucher, Tauchmediziner, Rettungsdienste

Auch für medizinische Laien gut verständlich, haben wir hier ein Buch vor uns, das hervorragend ausgearbeitet ist und in dem man all das findet, was mit diesem Themenbereich zusammenhängt. Es beschäftigt sich zunächst mit Unfallstatistiken und polizeilichen Tauchunfallanalysen, um sich dann den verschiedenen Rettungsmitteln und Beatmungsgeräten zuzuwenden. Sogar elektronische Notruf- und Ortungssysteme, wie das von ENOS werden  vorgestellt, um z.B. bei starker Strömung abgetriebene Taucher auch bei hohem Seegang und ungünstigem Sonnestand auffinden zu können. Natürlich wird auch über die Tauchtauglichkeit und die notwendigen Untersuchungen gesprochen, ebenso kommen Ausbildung und Ausrüstung zur Sprache, bevor sich das Buch der Rettung, Wiederbelebung und den nachfolgenden Maßnahmen zuwendet. Weiterlesen “Notfallmanager Tauchunfall: Praxishandbuch für Taucher, Tauchmediziner, Rettungsdienste” »

Moderne Tauchmedizin – Handbuch für Tauchlehrer, Taucher und Ärzte

Das Buch ist leider nicht immer so leicht zu lesen, wie im Vorwort angekündigt. Das allerdings ist auch nicht die Intention: Schließlich geht es darum, den heutigen Stand der Tauchmedizin und der damit zusammenhängenden Themenbereiche komplett und in möglichst verständlicher Art und Weise darzustellen – ein  recht komplexes und auch kompliziertes Thema. Da ist es denn auch nicht negativ zu bewerten, manche Absätze wiederholt lesen zu müssen, um die Zusammenhänge wirklich zu erfassen. Und die werden in der Tat bis ins Detail erklärt!

Weiterlesen “Moderne Tauchmedizin – Handbuch für Tauchlehrer, Taucher und Ärzte” »

Richtig Tauchen

 „Neubearbeitung“ steht im Impressum, ein Wort, das mir nicht sonderlich gefällt, weil damit zu viel Schindluder getrieben wird. Sehr viel besser wäre es gewesen, es bei der 11., neu überarbeiteten Auflage zu belassen, zeigt dies doch, dass das Buch immer wieder aufs Neue der Weiterentwicklung unseres Sportes angepasst wurde. In der Tat handelt es sich um einen ausgesprochener Klassiker der deutschsprachigen Tauchliteratur, ein Buch, das die Tauchgrundlagen kurz und bündig und doch im Großen und Ganzen einwandfrei zusammenfasst.

Weiterlesen “Richtig Tauchen” »

Gefährliche Meerestiere erkennen

3. Auflage, Neuausgabe steht im Impressum. Das bedeutet für mich mehr als nur ein neues Titelbild und ein anderes Aussehen des Innentitels. Doch wenn ich das Buch durchblättere, sind alle Fotos genau die gleichen wie in der 2. Auflage, die Seitenzahl und die Texte sind ebenfalls gleich geblieben. Nur eine Überschrift hat sich verändert: Statt Blauring-Oktopus heißt es jetzt Blauring-Kraken – das allerdings nur auf S. 57. Im Inhaltsverzeichnis blieb dagegen das alte Wort unverändert, und auch bei „Deutschen Giftnotrufzentren“ entspricht der Stand nicht etwa dem der „Neuausgabe“, sondern dem der der 2. Auflage von 2005. Da geht also einiges ein wenig daneben…

Weiterlesen “Gefährliche Meerestiere erkennen” »

EHM – Tauchen noch sicherer – Tauchmedizin für Freizeittaucher, Berufstaucher und Ärzte, 11. Auflage

Nicht nur eine, sondern die Ikone der deutschsprachigen Tauchsportliteratur! Das Erscheinen dieser 11. Auflage konnte Dr. Ehm leider nicht mehr erleben, da er ein Jahr vor der Herausgabe verstarb. Der eigentliche Vorläufer war sein Buch „Sicher tauchen!“ aus dem Jahr 1965, das er zusammen mit  dem Marineoberstabsarzt Dr. Klaus Seemann verfasste. 1974 wurde dieses Buch durch den neuem Titel abgelöst, der sich seither  nicht mehr verändert hat.

Weiterlesen “EHM – Tauchen noch sicherer – Tauchmedizin für Freizeittaucher, Berufstaucher und Ärzte, 11. Auflage” »

Giftige und gefährliche Meerestiere – Bestimmung – Umgang – Erste Hilfe

Tauchen ist ein wunderschöner Sport, bei dem wir jedoch zahlreichen, durchaus gefährlichen Tieren begegnen. Wenn auch im Allgemeinen nichts dabei passiert, so deshalb, weil wir nicht zum Beuteschema zählen, den Tieren zufällig gar nicht begegnen oder sie aufgrund ihrer guten Tarnung nicht finden. Fühlen sie sich jedoch durch unser Verhalten bedrängt, spielt der Zufall mit oder ist das Gelege bedroht, so kann es jedoch ganz anders aussehen.

Weiterlesen “Giftige und gefährliche Meerestiere – Bestimmung – Umgang – Erste Hilfe” »

Tauchsportlexikon – DiveLex – Tauchtechnik, Tauchmedizin, Tauchphysik, Tauchausbildung

Rein äußerlich macht das Buch einen recht guten Eindruck: Mit 712 Seiten scheint es einen vernünftigen Umfang zu haben. Behandelt werden knapp 750 Stichworte, die mit 220 Abbildungen illustriert werden. Auch das ist ein gutes Verhältnis. Doch schaut man genauer hin, so stellen sich schnell Zweifel am Nutzen dieses Buches ein: Es ist keinesfalls so umfangreich, wie es aussieht. Von den Abbildungen wiederholen sich viele, man findet sie doppelt oder – mit geringen Ergänzungen versehen – gar mehrfach wieder.

Weiterlesen “Tauchsportlexikon – DiveLex – Tauchtechnik, Tauchmedizin, Tauchphysik, Tauchausbildung” »

Der neue EHM: Tauchen noch sicherer – Tauchmedizin für Freizeittaucher, Berufstaucher und Ärzte

Der Inhalt ist sehr umfassend, reicht von den Voraussetzungen, überhaupt Taucher werden zu können über die physikalisch-biologischen Grundlagen und die verschiedensten Ausrüstungsgegenstände bis hin zu den besonderen Gefahren. Das sind nicht nur die durch gefährliche Tiere (auch darüber wird selbstverständlich berichtet), sondern insbesondere solche, die in uns selbst begründet sind, wie wir uns unter Wasser verhalten (z.B. beim Tauchen in Strömungen, Höhlen, Wracks usw.) und in der Benutzung der verschiedensten Gerätschaften. 

Weiterlesen “Der neue EHM: Tauchen noch sicherer – Tauchmedizin für Freizeittaucher, Berufstaucher und Ärzte” »