Limnologie

Krokodile

Das erste Buch dieses Verlages, das für mich nicht unbedingt wie ein Kinderbuch wirkt. Die suchen nämlich für meine Begriffe lieber ein solches von kleinen Tieren oder von Felligem, das man richtig liebgaben und knuddeln kann, nicht aber von Raubtieren, die selbst große Gnus und andere Herdentiere beim Überqueren von Flüssen jagen, töten und verspeisen. Sicher – irgendwann müssen auch die lernen, dass es in der Natur grundsätzlich ums Fressen und Gefressen werden geht. Das heißt, dass das Buch erst später an größer werdende Kinder verschenkt gehört – oder die Eltern sind unbedingt gefragt, es gleichzeitig mit ihrem Nachwuchs zu betrachten und durchzulesen. Die werden ebenfalls Neues dabei entdecken, denn das Buch lebt nicht nur von phantastischen Bildern und einem Text, der sich dieses Mal gar nicht kindlich liest, dem man aber anmerkt, dass die Autoren Biologen sind. Geschildert werden die Verwandten in Asien und Amerika, und es ist auch von Krokodilfarmen die Rede. Vor allem aber beschäftigt sich das Buch mit den Krokodilen selbst und ihrem sich verändernden Lebensraum in Afrika. Es ist von Überschwemmungen und Trockenzeiten die Rede, von den riesigen Herden, die die Savanne überziehen, von den Gnus und all den anderen, die zur Beute der Krokodile gehören und vor allem – was mir besonders gut gefällt – von einer ungeheuer „netten“ Brutfürsorge, wie man sie diesen wechselwarmen Echsen gar nicht zutrauen möchte. Dabei ist auch von Eiräubern, Waranen und Graufischern die Rede, aber auch von Wellentrielen, anderen Vögeln, die ihre eigenen Nester gerne in der Nähe von Krokodilnestern bauen und die ausgesprochene Feinde der Warane sind. Letzten Endes haben wir ein großartiges Buch vor uns, das weit mehr bietet als der Titel verspricht! Das nicht nur wegen des äußerst geschliffenen Textes, sondern ganz besonders der ausgesuchten Fotos wegen, die keinesfalls während eines kurzen Afrika-Urlaubes, sondern über einen längeren Zeitraum entstanden sind. Ganz besonders empfehlenswert!

Wolfgang Freihen, im Januar 2017

Fischer-Nagel, Heiderose und Andreas / Radke, Reinhard:
Krokodile
Harter Einband mit farbigem Titelfoto, Format 22×23,5 cm
45 S. mit vielen farbigen Fotos
Verlag Heiderose Fischer-Nagel, Spangenberg, 2. Aufl., 2014
ISBN 978-3-930038-35-0
Preis: 5,95 €

Entdecke den Teich

Neben der Schilderung von Teichen und anderen Gewässern wird insbesondere das Leben im, an und auf dem Teich geschildert. Es gibt Bastelanleitungen für Kescher, Lupen, ein Mikroskop, auch eine Tarnhütte für Vogelbeobachtungen, und zum Schluss finden sich noch einige Rätsel. Insgesamt ist das Buch mit vielen Fotos ausgestaltet.

Wolfgang Freihen

Fischer-Nagel, Heiderose und Andreas:
Entdecke den Teich
Harter Einband mit farbigem Titelfoto, Format ca. 22×23,5 cm
Lizenzausgabe für Findling Buchverlag, Lüneburg
45 S. mit vielen Bildern, Rätseln und einem Quiz
Verlag Heiderose Fischer-Nagel
ISBN 978-3-930038-20-6
Preis: 5.95 €

Feuersalamander: Giftiger Waldbewohneer

Ein wunderschönes Kinderbuch, das auch für die Eltern sehr interessant ist: Es gehört der Buchreihe „Spannende Natur“ an. Zwar ist es durchweg kindlich geschrieben, aber auch Erwachsene können sehr viel über das geheimnisvolle, nächtliche Leben dieser heimlichen Wald- und Wasserbewohner lernen. Ebenso verfügt es über bestechend schönes Bildmaterial! Die Fotos sind im Freiland, aber auch in Aquarien und Küvetten aufgenommen, zeugen vom Leben der Molchlarven bis hin zu dem der erwachsenen Tiere und zu den winzig kleinen abgesetzten Spermatophoren, womit sich der Lebenskreis wieder schließt. Futtertiere, aber auch Gefahren und Feinde für die Feuersalamander werden sehr gut dargestellt, ebenso zeigen andere Fotos weitere Verwandte, Salamander, heimische Molche und auch Froschlurche. Also eine in sich geschlossene, hervorragend ausgearbeitete Dokumentation. Äußerst empfehlenswert!!

Wolfgang Freihen, im November 2016

Fischer-Nagel, Heiderose und Andreas / Bogon, Klaus:
Feuersalamander
Giftiger Waldbewohner
Harter Einband mit farbigem Titelfoto, Format ca. 22 x 23,5 cm
45 S. mit vielen Farbfotos
Verl. Heiderose Fischer-Nagel, Spangenberg, 2016
ISBN 978-3-930038-58-9
Preis: 5,95 €

An Tümpel, Fluss und Meer: Das Natur-Mitmachbuch für Kinder

Ein Naturführer ganz anderer Art für Kinder von 7 bis 12 Jahren. Es ist kein Buch, das einfach gelesen und dann in den Bücherschrank gestellt wird, sondern weit mehr: Es stellt die einzelnen Gewässertypen in Wort und Bild vor, beschreibt die jeweiligen Besonderheiten und zeigt all die Tiere und Pflanzen, die man dort finden kann – ein Buch, das regelrecht zum Forschen animiert. Weiterlesen “An Tümpel, Fluss und Meer: Das Natur-Mitmachbuch für Kinder” »

Das ABC der Fischkrankheiten: Erklären – Erkennen – Behandeln

Das Buch richtet sich an alle, die beruflich oder in ihrer Freizeit mit Fischen und Krebsen zu tun haben, vor allem aber wendet es sich an Fischzüchter, Tierärzte, Biologen und Gewässerbewirtschafter. Auch für Aquarianer und Tauchsportler ist es zu empfehlen, die vorwiegend in heimischen Gewässern ihrem Sport nachgehen und mitunter gar in Fischzuchtanstalten tauchen dürfen. Weiterlesen “Das ABC der Fischkrankheiten: Erklären – Erkennen – Behandeln” »

Wasser. Schweiz

Wer schon andere Bücher von Michel Roggo kennt, wird begeistert auch zu diesem großartigen Bildband greifen, der allerdings ein wenig anders aufgebaut ist: Dieser Band zeigt nämlich nicht nur Fischer und andere Süßwasser-Lebewesen im natürlichen Element, sondern ist besonders interessanten Gewässern der Schweiz gewidmet, zeigt sowohl deren landschaftliche Schönheiten als auch Blicke in deren UW-Welt, darüber hinaus aber auch den Kreislauf des Wassers von eisigen Gletschern bis ins tiefe Land hinein. Weiterlesen “Wasser. Schweiz” »

Was lebt in heimischen Seen?

Ein Bestimmungsbuch für Taucher und Schnorchler

Um es gleich vorweg zu sagen: Das, was ein Bestimmungsbuch ausmacht, vermag dieser Band nicht zu bieten! Zwar wird man in diesem Buch nachblättern, um möglichst das wiederzufinden, was man während seines Tauchganges zu Gesicht  bekommen hat oder – noch besser – man vergleicht seine eigenen UW-Fotos mit den hier gezeigten. Das aber hat noch längst nichts mit dem Begriff „Bestimmen“ zu tun: Das gescheht meist nur am toten Objekt. Sehen wir uns dazu allein die unterschiedlichen Zeichnungsmuster und Färbungen bei gleichen und/oder sehr ähnlichen Arten in diesem Buch an, so wird leicht erkennbar, dass es zur exakten Bestimmung durchaus noch weiterer Kriterien bedarf, die allerdings bei weitem nicht alle im notwendigen Detail erwähnt werden.

Weiterlesen “Was lebt in heimischen Seen?” »

Entdecke die Amphibien

Zunächst sticht die außerordentlich reizvolle Aufmachung dieses Buches ins Auge mit  hervorragenden, sehr gut ausgesuchten Farbfotos weltweit vorkommender Amphibienarten, die im Freiland oder in Paludarien aufgenommen wurden, in solchen Terrarien, die über einen Unterwasser- und einen Landteil verfügen, also genau den Lebensraum nachbilden, den diese Tiere in freier Natur benötigen. Die Bilder reihen sich nicht einfach in quadratischer oder rechteckiger Form aneinander, sondern sind zum Teil digital derart nachbearbeitet, dass die zumeist verhältnismäßig kleinwüchsigen Tiere freigestellt werden.

Weiterlesen “Entdecke die Amphibien” »

Der Lachs – Ein Fisch kehrt zurück

Es geht dabei um den Rheinlachs, doch das Buch beschäftigt sich nicht nur mit ihm, sondern auch mit seinen Verwandten und weiteren Fischen, die ehedem im Rhein heimisch waren und jetzt, nachdem der Fluss wieder fast sauber wurde, in ihr ureigenstes Gebiet zurückkehrten, aber auch um „Neubürger“, die z.B. über den Rhein-Main-Donau-Kanal in das Flusssystem einwanderten. Und natürlich geht es um den Rhein selbst, seine Kulturhistorie, die gleichzeitig aufzeigt, was man alles falsch machen kann und welche Möglichkeiten es heutzutage zum Nachbessern gibt: Noch vor etwa 100 Jahren konnten die Lachse regelmäßig 1300 km den Rhein hinaufwandern, um selbst in der Aare und anderen Schweizer Flüssen abzulaichen.

Weiterlesen “Der Lachs – Ein Fisch kehrt zurück” »

An Fluss und See

Ein Band aus der Serie „Natur erleben – beobachten – verstehen“, der einzige davon, der sich mit unseren Binnengewässern auseinandersetzt, und der nicht wie ein „normales“ Buch gelesen wird: Sinnigerweise ist nämlich alles nach den vier Jahreszeiten geordnet, und somit will das Buch das ganze Jahr über benutzt werden. Schließlich zeigen sich auch unsere Binnengewässer jeweils anders. Ufer- und Auengehölze werden dabei genauso einbezogen wie Schilf- und Wasserpflanzengürtel.

Weiterlesen “An Fluss und See” »