NULLZEIT, SEX UND TIEFENRAUSCH – 333 Antworten auf Taucherfragen

Wer meint, in einem Tauchsportbuch darüber sinnieren zu müssen, ob und wie man es unter Wasser »machen« kann, der schwimmt wohl auf der allgemeinen Sexwelle mit, setzt aber schon mit dem reißerischen Titel die eigene Seriosität aufs Spiel! Reizvoll allerdings, das Wissenswerte nicht wie üblich in einzelne Kapitel zu gliedern, sondern – so der Untertitel – »333 Antworten auf Taucherfragen« aus allen möglichen Bereichen zu geben. Sehr angenehm auch die lockere Art und Weise, in der viel Wissenswertes berichtet wird. Allerdings haben sich so auch einige Fehlerchen eingeschlichen, die bei Neuauflage einer Korrektur bedürfen, hier stellvertretend nur zwei:

Unsinnig die Behauptung (S. 36), dass Hans Hass schon 1930 an autonomen Sporttauchgeräten arbeitete: Zu dieser Zeit war er gerade mal 11 Jahre alt und  hatte mit dem Tauchen noch nichts im Sinn…

Auch die Antwort auf die Frage, woher der Ausdruck ABC-Ausrüstung kommt, geht leider an der Wirklichkeit vorbei: Diese Bezeichnung stammt nicht von der (sehr weit hergeholten) Form dieser Ausrüstungsgegenstände her, sondern hier müsste es heißen, dass Peter Müller, langjähriger Redakteur der ersten deutschen Tauchsportzeitschrift »Delphin« diesen begriff geprägt hat. Sein Gedankengang war der: Genauso, wie Schulkinder erst mal das ABC lernen müssen, um darauf aufbauend weiter zu kommen, ist es auch für uns Taucher wichtig, zunächst den Umgang mit der ABC-Ausrüstung, also mit Maske, Flossen und Schnorchel zu beherrschen, um tiefer einzutauchen…

Wolfgang Freihen

Leo Ochsenbauer, Klaus M. Schremser:
Nullzeit, Sex und Tiefenrausch
333 Antworten auf Taucherfragen
Harter Einband mit farbigem Schutzumschlag, Format zirka 14x 22 Zentimeter
223 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart, 2006
ISBN-13: 978-3-440-1062-1 und ISBN 10: 3-440-10762-0
Preis: 16,95 Euro