Malediven – Ratgeber für Taucher und Schnorchler

In diesem recht schön gestalteten Tauchreiseführer, übersichtlich gegliedert, informativ, sachlich und sehr gut bebildert, wird über alles berichtet, was man für einen Tauchurlaub auf diesen Inseln wissen sollte. Und doch stört mich etwas: So hätte die Landkarte auf Seite 61 unbedingt über zwei, eventuell sogar über mehrere Seiten gedruckt gehört. Dann könnte man alles nicht nur ohne Lupe lesen, sondern vor allem auch erkennen, dass sich die Riffringe der einzelnen Großatolle wiederum aus einer ganzen Anzahl kleinerer Einzelatolle zusammensetzen, die sich wie auf einer Perlenkette aneinanderreihen.

Gerade das macht die Malediven in ihrer Größenordnung so einzigartig! 1958 wurde Hans Hass auf seiner Expedition in den Indischen Ozean gerade durch all diese Kleinatolle zu einer völlig neuen Atolltheorie inspiriert, deren Bedingungen er an Ort und Stelle untersuchte. Was diese Theorie auszeichnet, ist die Tatsache, dass sie nicht wie andere auf geomorphologischen Voraussetzungen basieret, sondern sich aus dem Wachstum der Korallen selbst erklärt, den dort herrschenden, ganz normalen Umweltbedingungen und den jeweiligen Gezeitenwirkungen. Insofern ist es sehr befremdlich, dass die Autoren in ihrem Kapitel über „Die Entstehung von Atollen“ gerade diese hier entwickelte Theorie über „Central subsidence. A new theory of atoll formation“ (Washington, D.C., 1962) völlig unerwähnt lassen und satt dessen die von Hass entdeckte Einsackung von Riffen nur nebenbei erwähnen, ohne offenbar deren Bedeutung zu erfassen. Ansonsten ist dieses Buch gut, ansprechend und durchaus empfehlenswert!

Wolfgang Freihen, im Juli 2009

Frei, Herbert / Frei, Helma / Thiele, Frank:
Malediven
Ratgeber für Taucher und Schnorchler
Harter Einband mit farbigem Titelfoto, ca. 18×24,5 cm
207 Seiten mit sehr vielen Abbildungen
Müller-Rüschlikon Verlag, Stuttgart, 2008
ISBN 978-3-275-01636-5
Preis: 24,90 Euro