Duncan Camerons Schatzsuche auf dem Meeresgrund – Ein interaktives Abenteuer

Ein großartiges Jugendbuch, das auch die Eltern begeistern wird! Erzählt wird von der Suche nach einem Goldschatz, den ein verstorbener Onkel entdeckt hat, und dessen Lage er seinem Neffen im Testament mitteilt. Der muss nur clever genug sein, ihn nach den verschlüsselten Angaben zu finden. Besucht werden dabei Untergangsstellen einer ganzen Reihe reell existierender Schiffswracks von der Antike bis zur Neuzeit, ebenso Bergungsgesellschaften, Museen und die Werkstätten zur Restauration versunkener Artefakte.

Außerordentlich spannend geschrieben, vermittelt es wesentliche Eindrücke vom Schiffsbau und der Seefahrt aller Zeiten, berichtet von nautischen Instrumenten, den jeweiligen tragischen Ereignissen, aber auch von den Schwierigkeiten des Aufspürens solcher Wracks, ebenso von der täglichen Arbeit der Bergungstaucher selbst und deren Ausrüstung. Das Buch vermittelt sehr viel Hintergrundwissen, wobei der enorme Sachverstand des gesamten Herausgeberteams einschließlich des Übersetzers besonders hervorzuheben ist. Es ist wie ein Tagebuch gestaltet, enthält viele handschriftliche Eintragungen, eingeklebte Fotos, Merkzettel und hervorragende (!) Zeichnungen. Erwähnenswert auch der besondere Einband mit einem eingearbeiteten, funktionierenden kleinen Kompass und einer lose beigefügten, mehrfach gefalteten Landkarte, in die sich die Untergangsstellen der einzelnen Wracks einzeichnen lassen, wie auch das beigefügte Schatzsucher-Logbuch… Alles in allem: Sehr empfehlenswert!!

Wolfgang Freihen, im Juli 2008

Camerons, Duncon:
Schatzsuche auf dem Meeresgrund
Ein interaktives Abenteuer
Harter Einband mit eingearbeitetem Kompass, ca. 23,5×28,5 cm
96 Seiten mit vielen Zeichnungen, Fotos und eingeklebten Merkzetteln
Dorling Kindersley Verlag, München, 2007
ISBN 978-3-8310-1062-2
Preis: 19,95 Euro