Das Rote Meer – ein Korallengarten

Was als erstes ins Auge springt, ist vor allem der außerordentlich geschmackvolle Layout mit den vielen Fotos, die teilweise randlos ganz- oder gar doppelseitig gebracht werden. Hinzu kommt ein fachlich gut fundierter Text, der keinesfalls „trocken“ erscheint. Das Buch fängt mit einer kulturhistorischen Übersicht an, die bei den Pharaonen beginnt und bis zum Bau des Suezkanals reicht, bevor wir in die Wunderwelt der Riffe mit ihrer überschäumenden Lebensfülle eintauchen.

Dass man dabei nicht alle vorkommenden Arten gleichermaßen vorstellen kann, ist selbstverständlich. Eine äußerst geschickte und intelligente Auswahl vermag jedoch einen hervorragenden Gesamteindruck zu vermitteln. So wird über die Korallen selbst gesprochen, über die Entstehung und Wachstumsbedingungen der Riffe, über all die anderen, dort festsitzend lebenden Arten und natürlich auch über die frei beweglichen, die hier zu Hause sind. Das gilt für kleine, versteckt lebende Arten genauso wie für skurril anmutende, für Schildkröten und die Riesenschar der bunten Rifffische. Darüber hinaus begegnen wir auch Haien und seltenen Arten, wie großen Dugongs oder solchen, die den Riffen lediglich einen zeitweiligen Besuch abstatten: Mantas, Walhaien und Delfinen.

Dieses Buch liest man nicht nur einfach, um es dann in den Bücherschrank zu stellen: Man lässt es vielmehr offen liegen, um sich immer wieder an den Fotos zu erfreuen, auch wenn einige wenige davon am Computer etwas zu sehr nachgeschärft und die Kontraste derart verstärkt wurden, dass sie dadurch manches ihrer ursprünglichen Atmosphäre einbüßen – das aber nur nebenbei. Das Buch ist nämlich zugleich ein äußerst reizvoller Bildband, in dem jeder UW-Fotograf eine Menge Anregungen für seine eigenen Fotos finden kann. Als störend empfinde ich allerdings das absolute Schweigen über den Autor selbst. Als Leser möchte man doch auch etwas über ihn erfahren, man hat eigentlich auch Anspruch darauf, und wenn der Verlag es trotzdem nicht fertig bringt, zumindest ein paar Worte über ihn im Buch selbst zu bringen, so sollte dies doch zumindest auf dem Schutzumschlag geschehen!

Wolfgang Freihen

Alberto Siliotti:
Das Rote Meer – ein Korallengarten
Ganzleinen mit farbigem Schutzumschlag, Format zirka 23×23 Zentimeter
144 Seiten mit sehr vielen farbigen Fotos
Verlag Delius Klasing, Bielefeld, Edition Naglschmid, Stuttgart, 2004
ISBN 978-3-7688-2547-4
Preis: 19,90 Euro