Digitale Unterwasser-Fotografie – Bildbearbeitung

Das erste spezielle Buch für digitale UW-Fotografen unseres Sprachraumes, die am Computer mehr aus ihren Bildern machen möchten. Optional ist auch eine Instructor-Version mit CD-Rom erhältlich. Sehr gut ausgearbeitet und gut gegliedert, ist es direkt für die Verwendung am Computer vorgesehen. Dazu hat es eine Ringbindung, sodass man bei Bedarf direkt das entsprechende Kapitel aufgeschlagen auf den Computertisch legen kann, um dann Schritt für Schritt die vorgesehene Bildbearbeitung durchzuführen. Zuvor allerdings sollte man es schon komplett durchgelesen haben.

Es ist didaktisch sehr gut ausgearbeitet, fängt ganz einfach mit allgemeinen Computerkenntnissen an, vergleicht drei verschiedene Bildbearbeitungsprogramme und vermittelt das Wissen über zusätzliche Hilfsprogramme, bevor es zur Bildbearbeitung und den dazu erforderlichen „Werkzeugen“ und Einstellungen weiterleitet. So lassen sich einfach Farbstiche und Tonwerte, leichte Unschärfen und geringe Fehlbelichtungen korrigieren, Schwebeteilchen und andere Bildstörungen und Reflexionen beseitigen. Um die „richtigen“ Bildausschnitte festzulegen, vermittelt das Buch wesentliche Kenntnisse zur allgemeinen Bildgestaltung, gibt Hinweise zur Linienführung, über harmonischen Bildaufbau, Bildformate und deren Wirkung. Es zeigt den Unterschied von „normalen“ zu seitenverkehrten Bildern, berichtet über die Farbenlehre, Komplementärfarben, „Fibonacci“ und den Goldenen Schnitt, über die graphische Bildbearbeitung von Fotos, wie man störende Bildteile entfernt oder Motive freistellt. Natürlich wird auch über Falschfarbenbilder berichtet, die wohl völlig unnatürliche, aber außerordentlich reizvolle und interessante Wirkungen entfalten. Außerdem lernt man Collagen und auch solche Bilder zu erstellen,  die total an der Wirklichkeit vorbeigehen (S. 110-113) oder seine Bilder so darzustellen, als wären sie mit dem Pinsel gezeichnet. Schließlich wird aufgezeigt, wie man seine Fotos sinnvoll speichert, um sie jederzeit bei Bedarf wieder zu finden, und zwar auch oder gerade dann, wenn es sich um sehr viele handelt, um daraus eine Bilderschau am Fernseher zu gestalten oder sie in Form eines Fotobuches „professionell“ zu präsentieren. Kurz, das Buch enthält so ziemlich alles, was man für die Bildbearbeitung digitaler Fotos wissen muss, und es ist am Ende auch mit einem Stichwortverzeichnis und sogar einem kleinen Glossar ausgestattet. Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Buch, das mit vielen Abbildungen und Fotos aus dem Archiv des Autors auch noch gut gestaltet ist.

Wolfgang Freihen, im Juli 2008

Lucinski, Jörg:
Digitale Unterwasser-Fotografie
Bildbearbeitung
Ringbindung mit Pappeinband, farbigem Titelbild und CD-Rom, Querformat ca. 24×16 cm
238 Seiten mit vielen Abbildungen
Lectura Verlag, Nürnberg, 2008
ISBN 978-3-921323-06-9
Preis: 19,80 Euro